Hamburg

Inverness

ca. 550 sm, 11 Tage

Wir verlassen Hamburg mit ablaufender Strömung, hinter uns die Elbphilharmonie, passieren die Landungsbrücken, den Fischmarkt, den Containerhafen, lassen die Villen der Elbchaussee an Steuerbord, genauso Blankenese und sind nach 2 Stunden an Wedel vorbei. Hier wird die Elbe etwas breiter und wir können Segel setzen, es geht weiter elbabwärts. Nach einer Übernachtung auf der Elbe verlassen wir sie und setzen Kurs ab auf Helgoland. Hier haben wir eine guten Ausgangspunkt um die Nordsee überqueren können.

380 sm auf Kurs 300° liegen vor uns bis Peterhead, etwas nördlich von Aberdeen und nahe Rattray Head, einer Landspitze im Nordosten Schottlands. Peterhead ist ein Hafen, der von Fischerei, Werftindustrie und Offshore-Industrie geprägt ist. Er hat aber den großen Vorteil, dass er bei jedem Wetter und zu jeder Tide angelaufen werden kann.

Von hier aus geht es weiter an der Küste nach Westen, südlich von uns befindet sich die Speyside. Da es hier an der Küste keine Häfen gibt, die uns aufnehmen können, werden wir hier, bei normalen Wetterbedingungen, Ankermöglichkeiten  suchen an denen wir eine Nacht verbringen können.

Von Peterhead bis Inverness sind es 90 sm. Abhängig davon, wie lange unsere  Überfahrt von Helgoland gedauert hat bleibt uns hier Zeit um den Morray Firth erkunden zu können. 

Skipper: Martin Zeyer

Termin: Mittwoch, 01. Mai 2019, 16.00 Uhr bis Samstag, 11. Mai 2019, 09.00 Uhr

Preis pro Person: 1350,- €

Anforderungsstufe: 4

Allgemeine Informationen

Infos zu Anforderungsstufen

Fotos von Jens Lorch (Büro) und Martin Zeyer (Skipper)