Cuxhaven

Dublin

ca. 900 sm, 11 Tage

German Bight, Humber, Thames, Dover, Whight, Portland, Plymouth, Fastnet, Lundy, Irish Sea. Das sind die Vorherssagegebiete aus dem englischen Seewetterbericht, die wir auf dieser Reise befahren. Raus aus der Elbe, entlang den ost- und westfriesischen Inseln. Auf der einen Seite Land, auf der anderen Seite Verkehrstrennungsgebiete und Offshore Windanlagen. Das geht so, bis wir die friesische Insel Vlieland erreichen. Dann wird der Raum weiter, dafür kommen noch ein paar Offshore Plattformen dazu. Solange, bis wir uns Dover Strait annähern. Da finden wir dann Verkehrstrennungsgebiete mit dem zugehörigen Verkehr und Sandbänke. Wenn wir den Meridian von Grennwich überquert haben, wird der Raum zum Segeln weiter, der Verkehr in der Mitte des Englischen Kanals bleibt. Nach der Linie Isle of Wight - Cherbourg zieht sich das dann noch weiter auseinander, und nach dem Runden von Land's End sind wir (fast) alleine auf dem Wasser. Nun geht es nur noch Richtung Irische See.

Es sind ein paar Herausforderungen, die auf uns warten, wir müssen uns mit Navigation, Ausweichregeln, Gezeiten und auch noch mit dem Wetter auseinander setzen. Dafür warten aber auch ein paar interessante Ziele an der englischen Südküste, der französischen Nordküste bis zu den Scilly Islands und Irland auf uns.

Es wird ein anspruchsvoller Törn mit vielen Herausforderungen. Aber auch sehr interessant.

Skipper: Martin Zeyer

Termin: Freitag, 16. April 2021, 16.00 Uhr bis Montag, 26. April 2021, 09.00 Uhr

Preis pro Person: 1350,- €

Anforderungsstufe: 4

Allgemeine Informationen

Infos zu Anforderungsstufen

Fotos von Jens Lorch (Büro) und Martin Zeyer (Skipper)